Symbolbild
„Nichts verscheucht böse Träume schneller als das Rascheln von bedrucktem Papier.“ – Cornelia Funke

Blätterflüstern

Gurt, Philipp
Sachliteratur
Mein Weg zurück ins Leben!
Literaricum
Forts. von: Schattenkind

Die Fortsetzung des Bestsellers »Schattenkind«!
»Weisst du, Philipp, als du vor vierzehn Jahren aus den Heimen rausgekommen bist, da hast du die Türe zur Hölle leider einen Spaltbreit aufgelassen, aber auch die zum Himmel ein wenig aufgestossen. Bist du deshalb so, wie du bist? Bitte, Philipp, rede endlich darüber - über das, was dir passiert ist! Hey, verdammt nochmal, lauf jetzt nicht schon wieder weg! Philipp!«
Was geschieht mit einem Schattenkind, das nach 4220 Tagen in den unterschiedlichsten Kinderheimen im Alter von sechzehn Jahren endlich entlassen wird? Gewalt, Missbrauch zu überstehen ist die eine Sache - sich orientierungslos in der neuen Welt zurechtzufinden, ja sich selbst zu finden, eine ganz andere. Für das Durchgestandene und den Missbrauch eine Sprache zu entwickeln, fällt schwer. Dass es jedoch nicht unmöglich ist, beweist Philipp Gurt mit diesem Buch eindrücklich und ungeschönt. Der Autor schildert, wie er in vielen kleinen Schritten versucht, täglich seinen Weg in der Gesellschaft zu gehen, entstandene Schäden zu erkennen, sich selbst zu therapieren und dem schier Unfassbaren eine Stimme zu geben. Ein Weg, der von vielen Rückschlägen gezeichnet, aber auch durch einen starken Willen, der Kraft des Vergebens und nicht zuletzt von der Wunderwelt Graubündens geprägt ist. «Blätterflüstern» macht Mut und zeigt, dass man jeden Tag mit einem ehrlichen Lächeln auf den Lippen das Leben intensiv genießen kann - auch wenn die Spuren der Vergangenheit nie verschwinden....
Ausgeliehen
Medium reservieren
Zurück zur Übersicht