Symbolbild
„Durch Lesen können keine neuen Begabungen in uns geweckt werden, wohl aber die schlummernden erweckt, gefördert und bereichert werden.“ – Arthur Schopenhauer

Bärlauch Kochbuch

Diewald, Claudia
Sachbuch
Neumann-Neudamm

Wer im Frühjahr durch die Buchenwälder wandert, feuchte humusreiche Laubwälder oder von Bächen durchzogene Auen und Schluchten durchstreift, mag dabei einen dezenten Knoblauchgeruch in der Nase haben - und doch wird er keinen entdecken. Denn es ist der Bärlauch, der sich dem Waldbesucher mit seiner würzigen Note zu erkennen gibt.
Schon die Germanen glaubten an die Heilkraft und Energie des Bärlauchs. Doch alter Glaube hin oder her - seit einigen Jahren ist dieses Lauchgewächs wieder in aller Munde. Schließlich ist Bärlauch nicht nur lecker, sondern auch unheimlich vielseitig: von der Cremesuppe über das Omelett bis hin zu Pesto reicht die Rezeptauswahl. Und selbst der sommerliche Grillabend lässt sich mit Fleisch, Gemüse, Brot und Butter ganz auf Bärlauch abgestimmt genießen, wobei die Freunde sowohl der vegetarischen als auch der veganen Ernährung ebenfalls voll auf ihre Kosten kommen.
Ausgeliehen
Medium reservieren
Zurück zur Übersicht